Besuch der 4. Klassen auf Herrenchiemsee

Bei windigem, aber auch sonnigem Wetter bestiegen 75 Viertklässler der Grundschule Bad Endorf Ende September eines der Chiemseeschiffe, um Schloss Herrenchiemsee zu besichtigen.

Schon der kurzweilige Fußweg zum Schloss durch den schönen Wald der Herreninsel zeigte uns, welch gute Idee es damals von König Ludwig II. gewesen war, die Insel zu kaufen. Denn Herrenchiemsee sollte von einem Holzhändler abgeholzt werden, doch als dies Ludwig II. zu Ohren kam, kaufte er die Insel kurzerhand und verwirklichte einen seiner großen Träume darauf: Schloss Herrenchiemsee, nach dem Vorbild von Schloss Versailles in Frankreich.

Im Inneren erwartete die Schüler prunkvolle, vergoldete Räume (nur 3 bis 5kg Gold sollen zur Blattgoldverzierung verwendet worden sein), ein Schrank aus dem Panzer einer Meeresschildkröte, Kronleuchter aus feinstem Porzellan, ein „Tischlein deck dich“ und vieles mehr, was wieder einmal das märchenhafte, visionäre aber auch verschwenderische Wesen von Ludwig II. offenbarte.

Die Schülerinnen und Schüler waren sich einig: Vielleicht hatte man den König damals für verrückt erklärt, aber Geschmack hatte er auf jeden Fall und noch heute freuen wir uns über seine wunderschönen Schlösser.

Nach einem kleinen Abstecher zur Fraueninsel und dem einen oder anderen Marzipaneinkauf im Klosterladen kehrten wieder alle gesund und munter zur Grundschule zurück.´

Sonja Esperania